Coronavirus – Maßnahmen gegen die Ausbreitung der Krankheit in unserem Seniorenheim

 

Coronavirus – Maßnahmen gegen die Ausbreitung der Krankheit in unserem Seniorenheim

Unsere Priorität ist auf Seele der Klienten zu achten, nicht nur auf ihren Körper. Unsere Mitarbeiter halten sich streng an die hygienische Maßnahmen. Wir verfügen über ein professionelles Team von Krankenpfleger, weshalb wir auch die Situation so gut bewältigen können. Wir achten auch auf die Gesundheit unseres Personals: jeder 5-ten Tag wird das Personal getestet.

KLIENTEN

  • Klienten, die die Symptome anzeigen, testen wir gleich. Für Notfälle haben wir die Extra-Einzelzimmer, die separat von anderen Klienten sind.
  • Wenn unsere Klienten zur Untersuchung müssen, benutzen wir eigenen anfertigen Transportmittel mit verstellbarem Lift, so können wir das Infektionsrisiko mehr auszuschließen.
  • Wir haben auch weiterhin alle Aktivitäten und Ablauf des Seniorenheims beibehalten:
    • Spaziergänge im Areal (Fütterung der Hirschen und Fischen);
    • Frische Luft;
    • Wellness;
    • Filmclub;
    • Entspannungs- und andere Übungen, z. B. Yoga;
    • Physiotherapie;
    • Basalstimulation;
    • Musiktherapie;
    • Wettbewerbe;
    • Eigenes Café zu Vergnügungen und Treffen;
    • Geburtstagsfeier;
    • Pediküre und Friseur.

AKTIVITÄTEN

Unsere Aktivitäten haben bereits in vollem Gange begonnen. Jeden Tag bis zum Abend können Klienten aus einer Vielzahl verschiedener Aktivitäten wählen, vom Schönheitssalon über die Bildung, den Filmclub bis hin zu verschiedenen Wettbewerben, Übungen, Yoga und vielem mehr. Wir haben geplante und regelmäßige Veranstaltungen wie Tanznachmittag, Sportsvormittag, unser Café „Bei zwei Freunden“ ist bereits für Klienten in Betrieb und wir haben den ganzen Tag in der Einrichtung unser kanisterapeutischen Hund Bajka. Der große Vorteil ist unser eigener großer Garten, so dass wir oft mit Klienten spazieren gehen.

BESUCHE

Besuche sind natürlich auch erlaubt, wo kein Übertragungsrisiko möglich ist:

  • die Familien dürfen sich durch eine Glasscheibe (Fenster) sehen und hören;
  • über Tablet oder Telefon anrufen;

! ALLES ÜBER VORHERIGE ABSPRACHE DES TERMINS !

Wir haben eine Möglichkeit gefunden, wie Sie Ihre Lieben sehen und hören und gleichzeitig eine mögliche Übertragung vermeiden können. Der Bestelllink wurde per E-Mail an alle Familien gesendet. Wenn Sie weitere Fragen haben, rufen Sie bitte 0800 0000 5670 an.

Jeder Besuch muss für 20 Minuten gebucht werden.

TESTEN

Die Tests unserer Mitarbeiter werden ständig fortgesetzt. Alle 5 Tage wird jeder Mitarbeiter getestet.

ISOLATION

Im Falle von Symptomen beim Klienten haben wir einen Isolationsraum bereit und der Klient wird getestet, um im Falle eines positiven Tests eine Infektion zu verhindern.

IMPFUNGEN

Wir warten auf die Impfung, damit wir mit der Impfung beginnen können.

∼ In unserem Seniorenheim Pohoda kümmern wir uns weiterhin um unsere Klienten mit Herz und Zuneigung. ∼

∼ Ihr Seniorenheim Pohoda ∼